040 604 02 49 info@kultberg.de

Vorträge

Mittwoch

29. September 2021
19.30-21.00 Uhr

Kraftquelle
Inneres Kind

Eintritt: € 5,00
Anmeldung
erforderlich

Kraftquelle Inneres Kind
Finde deinen Schatten- und Sonnenseiten
So manche innere Blockaden hat ihren Ursprung in der Kindheit, wenn kindliche Bedürfnisse nicht erfüllt werden konnten. Im Laufe des Heranwachsens verlieren wir den Zugang zu unserem “Inneren Kind” und entwickeln Strategien, die uns als Erwachsene schützen. Wenn wir die Schatten- und Sonnenseiten des Inneren Kindes wiederentdecken und annehmen, erkennen wir, wo wir uns selbst im Wege stehen und lassen das Sonnenkind mit Mut und Lebenslust wieder ans Tageslicht. Ein Vortrag mit Fragerunde von Gestalttherapeutin und Entspannungspädagogin Hildegart Böttcher.

Mittwoch

20. Oktober 2021
19.30 Uhr

Erben und Vererben

Eintritt: 5,-

Erben und Vererben – Wann sollte man einen Erbschaft ausschlagen? Wozu benötigt man zwingend einen Erbschein? Wie verfasst man ein Testament? Welche Rolle spielt die Erbschaftssteuer? Wie kann man Pflichtteilsansprüche ausschließen? Und macht es Sinn, das Haus noch zu Lebzeiten auf die Kinder zu übertragen? Diese und andere Fragen beantworten Ingolf Schulz – Rechtsanwalt und Notar a.D., Fachanwalt für Erbrecht – und Rechtsanwältin und Notarin Janne Seelig – Fachanwältin für Erbrecht – in ihrem Vortrag im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt. Anmeldungen unter 604 02 49 oder einfach vorbeikommen! Mehr über die Fachanwälte unter www.erbrecht-in-ahrensburg.de

Mittwoch

3. November
19.00 Uhr

Volksdorfer Tagebücher 1933-45

Eintritt: frei
Spende erbeten

Dr. Eva Lindemann
Klaus Pietsch
Ursula Pietsch       

Lesung
“Ein Idyll abseits der Heerstraße”?
Volksdorfer Tagebücher und Briefe 1939-45

Der “Geschichtsraum Walddörfer” erforscht die neuere Geschichte der Walddörfer mit dem Schwerpunkt der Jahre 1933-45. Dabei ist eine Sammlung biografischer Texte entstanden.

Vor dem Hintergrund des großen Weltpolitik stellen die Referenten Texte vor, die in dieser Zeit im Stadtteil entstanden sind; u.a. das Tagebuch des Juden Dr. Theodor Tuch und des Schulrats Gustav Schmidt.
Und für die Musik zwischen den Texten konnte Frau Dr. Eva Lindemann den wunderbaren Klarinettisten Johann Peter Taferner gewinnen.                                

Mittwoch

10. November 2021
19.30 Uhr

Grenzen setzen

Eintritt: € 5,–
Anmeldung unter
604 02 49 zwingend

Grenzen setzen – warum Nein sagen wichtig ist

Grenzen zu setzen heißt, Nein sagen zu können. Wer keine persönlichen Grenzen setzen kann, ist oft schutzlos und stellt eigene Bedürfnisse hinten an. Wichtig ist, den eigenen Wert anzuerkennen und für sich einzustehen. Es bedeutet, ein klares Bild davon zu haben, welche Bedürfnisse und Wünsche zu einem gehören, und das Recht anzuerkennen, sie auch umsetzen zu dürfen.
Ein Vortrag mit Raum für Fragen von Gestalttherapeutin Hildegart Böttcher. MindestteilnehmerInnenzahl 6 Personen.

Mittwoch

17. November 2021
19.30 Uhr

Richtig vorsorgen
Testament & Co

Eintritt: € 5,–

Richtig Vorsorgen 
Testament, General- und Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung & Co. – auch unter Berücksichtigung von COVID-19
Wer die Zukunft für die Zeit gestalten will, wenn er nicht mehr lebt oder nicht mehr handlungsfähig ist, muss sich rechtzeitig Gedanken über seine Wünsche und Vorstellungen machen. Gesetz und Recht lassen viele Möglichkeiten der Gestaltung zu. Unsicherheit und Streitigkeiten können nur vermieden werden, wenn rechtlich klare und eindeutige Bestimmungen vorliegen. Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Belser – Fachanwalt  für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht – informiert über Testamente, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen und beantwortet alle offenen Fragen. Mehr über Dr. Belser unter www.ra-belser.de.

Mittwoch

24. November 2021
19.30 Uhr

Ängste

Eintritt: € 5,00
Anmeldung
erforderlich

Äußere und Innere Krise – Ängste
Zeiten von Unsicherheit und Krise im Außen, wenn die Zukunft im Nebel unsichtbar bleibt, wird schnell zur Krise im Inneren. Es gelingt uns nicht ruhig zu bleiben.  Da nehmen Ängste Dimensionen ein, die nicht hilfreich sind. Sie blockieren unser Denken und lähmen unser Handeln.
Die Gestalttherapeutin Hildegart Böttcher bietet in ihrem einstündigen Vortrag Antworten darauf, warum das so ist und Anregungen zum gelasseneren Umgang damit.

Mittwoch

8. Dezember 2021
19.30-21.00 Uhr

Patchwork

Eintritt: € 5,00
Anmeldung
erforderlich

Patchwork – Familien zwischen Glück und Herausforderung 
Mit dem Wort „Patchwork“ verbinden wir das Bild einer bunten, fröhlichen Decke. Vielfalt und Lebendigkeit sind die Geschenke der Patchworkfamilien. Die neue Familienkonstellation basiert heute in der Regel auf dem Glück einer neuen Liebe zwischen den Erwachsenen. Verlust, Verletzungen und der Kampf um den eigenen Platz sind trotzdem immer auch eine große Herausforderung.
Die Gestalttherapeutin Hildegart Böttcher bietet im Vortrag mit Fragerunde einen systemischen Blick auf das Ganze. Das Wissen kann helfen, Konfliktherde zu erkennen und Positionsgerangel und Machtkämpfe zu reduzieren. Eine gesunde Ordnung im System schafft Ruhe für ein lebendiges Miteinander.