040 604 02 49 info@kultberg.de

Stadtrundgänge

Donnerstag

15. April
11.00 Uhr

Alter Güterbahnhof
Oberhafenquartier

Gebühr: € 12,–
B 488

Stadtrundgang I
Alter Güterbahnhof – Oberhafenquartier
Der ca. 2-stündige Rundgang führt vom Lohsepark vorbei am Gedenkort des Hannover`schen Bahnhofs – lange Zeit Hauptgüterbahnhof. Die TeilnehmerInnen riskieren einen Blick auf den Großmarkt und gehen zum noch erhaltenen Teil des Alten Güterbahnhofs. Das rund 6,7 Hektar große Areal mit seinen drei langen Backsteingebäuden wird seit einigen Jahren Stück für Stück saniert, ist zu einem gefragten Ort für Künstler und Kreative geworden mit der Vision, dort ein dauerhaftes kreatives Milieu entstehen zu lassen. Am Ende der Führung lädt ein trendiges Restaurant zum Verweilen ein. Treffpunkt: U4 Station HafenCity/Uni, Ausgang Lohsepark. Die Gebühr wird bei Anmeldung fällig.
Die Führung leitet Silke Domsch, die mit ihren Einnahmen wohltätige Organisationen unterstützt.

Mittwoch

19. Mai
11.00 Uhr

Elbpark Entenwerder &
Wasserkunst Kaltehofe

Gebühr: € 12,–
B 489

Stadtrundgang II
Elbpark Entenwerder & Wasserkunst Kaltehofe
Lernen Sie mit Silke Domsch einen interessanten Teil Rothenburgsorts kennen. Der ca. 2,5-stündige Rundgang widmet sich den Attraktionen des Stadtteils. Die Halbinsel Entenwerder wurde zur Parkanlage hergerichtet. Ein großer Anziehungspunkt ist der vorgelagerte Ponton mit dem goldenen Pavillon, der auch Sitz der Entenwerder Elbpiraten ist. Die Elbinsel Kaltehofe ist ein sehenswertes Idyll und war einmal einer der wichtigsten Orte Hamburgs, denn von dort kam das Trinkwasser für die stetig wachsende Stadt. Lange lag das Gelände brach, so dass Fauna und Flora sich das Areal zurückeroberten. Unter kundiger Hand wurde dort ein spannendes Natur- und Industriedenkmal geschaffen. Eine Ausstellung und ein Museum stellen die nötigen entwicklungsgeschichtlichen Bezüge her. Am Schluss der Führung lohnt ein Besuch des dortigen Restaurants. Treffpunkt: S-Bahn Rothenburgsort. Die Gebühr wird bei Anmeldung fällig.
Die Führung leitet Silke Domsch, die mit ihren Einnahmen wohltätige Organisationen unterstützt.

Dienstag

8. Juni
11.00 Uhr

St. Georg
Dorf & Szeneviertel

Gebühr: € 12,–
B 481

Stadtrundgang III
St. Georg – Dorf & Szeneviertel
So klein St. Georg ist, so vielseitig und multikulti präsentiert sich der Stadtteil rund um den Hauptbahnhof. St. Georg bietet eine „Lange Reihe“ von Möglichkeiten: Mal liederlich, mal glamourös und doch von den meisten HamburgerInnen heiß geliebt.
Jahrzehnte war St. Georg der Inbegriff von Drogen, Kriminalität und Prostitution, jetzt steht der Stadtteil eher für Gentrifizierung, Luxussanierung und Verdrängung. Silke Domsch weiß von dem geschichtsträchtigen und lebendigen Stadtteil zu erzählen: Wie entstand er? Wo befanden sich Wall und Stadtgraben? Wo stand der Galgen und wie sollte eigentlich „Alster-Manhattan“ aussehen? Treffen: Heidi-Kabel-Platz, vor dem Ohnsorg-Theater. Dauer: 2 Stunden und ein büsschen. Die Gebühr wird bei Anmeldung fällig.
Die Führung leitet Silke Domsch, die mit ihren Einnahmen wohltätige Organisationen unterstützt.

Partys

Samstag

20.00 Uhr

Ü 38 Party mit
DJ Nielsen

Eintritt: € 4,–

Ihr lieben Disco-Mäuse und Tanzbären – auch wenn uns nach wie vor regelmäßig Anfragen erreichen – wir können euch aufgrund der Pandemie-Lage keine Termine für unsere beliebten Partys mit DJ Nielsen und Barkeeper Rüdiger nennen. Wenn uns die Bundesregierung das Tanzen erlaubt, sind wir die Ersten, die mit euch feiern möchten. Schaut bitte regelmäßig unter www.kultberg.de nach, ob sich der Party-Bereich öffnet. Ihr fehlt uns und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei:

Rock, Dance Classics, Charts …
Let’s dance! Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert, die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre deutsche König Rio Reiser heißt. DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier … was wollt ihr mehr? Wir freuen uns auf euch – lasst uns wieder so wunderbar abtanzen, wie wir es immer tun. Fast nach spanischen Vorbild – dort gibt es den “tardeo”, der um 17 Uhr beginnt, starten wir unsere Ü38-Party bereits um 20 Uhr. Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.