040 604 02 49 info@kultberg.de

Freitag

26. November 2021
20.00 Uhr

Appeltown Washboard Worms

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten: 604 02 49

40 Jahre
Appeltown Washboard Worms
Die „Appeltown Washboard Worms“ sind inzwischen die erfolgreichste Skiffle-Rock-Band des Nordens und feiern in diesem Jahr ihren 40. Band-Geburtstag. Sie haben die Skiffle-Musik Hamburger Bands der 50er-Jahre behutsam zu Grabe getragen und heben sich in ihrem abwechslungsreichen Programm deutlich von anderen Skiffle-Bands ab. Bei ihnen begleitet die E-Gitarre die bekanntesten Country-Songs, vorgetragen vom Banjo-Spieler mit einer Stimme nah an Johnny Cash, hört man schneidenden Boogie Woogie, häufig akrobatisch vierhändig auf dem Piano zelebriert. Ergänzt wird die Band seit 2011 von zwei gestandenen Hamburger Musikprofis. Am Kontrabass steht ein Urgestein der Jazzer-Szene, bringt der Band den Swing und Jazzstandards und die Country-Fiddle spielt ein Teufelsgeiger, ehemals professioneller Geiger bei den Hamburger Symphonikern, dessen Soli stets Begeisterungsstürme im Publikum auslösen.
Das Programm der „Appeltowns“ enthält die bekanntesten Irish-Folk-Songs ebenso wie Country-Balladen, fetziger Rock´n´Roll wechselt mit groovenden Boogie-Nummern, aber im Zentrum stehen immer noch die traditionellen Skiffle-Stücke der 50er- und 60er-Jahre. Freuen Sie sich auf die hervorragenden Musiker Carsten Meins, Finn Olaf Walter, Matthias Meissner, Klaus Lüers, Helmut Stuarnig sowie Wolfgang Hilke.

Freitag

21. Januar
20.00 Uhr

Abi Wallenstein &
Günther Brackmann

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

‘Feel Good Boogie’
Das Motto des Abends ist Programm!
Die beiden Blues-Ikonen Abi Wallenstein und Günther Brackmann haben eine eigene jahrzehntelange Geschichte. In ihrem Umfeld taucht mehr oder weniger die gesamte deutsche Bluesszene auf mit vielen Kontakten ins europäische Umland.

Abi Wallenstein ist eine lebende Legende, dessen Arbeitsfeld von der Straße bis zu den internationalen Größen Fats Domino, Joe Cocker, Johnny Winter und vielen mehr reicht. Seine Musik ist Seele pur, geprägt von größtmöglicher Authentizität und unübertroffener Intensität, sein Spiel mit dem Publikum und seine energetische Kraft hinterlassen bleibende Eindrücke beim Publikum.
Günther Brackmann ist ein äußerst erfahrener wie virtuoser Blues + Boogie Pianist mit kraftvollen Improvisationen, oder wie Brian Barnett sagte: ‚This Guy has Muscles, where other Pianists only have Ideas‘. Mit der Leidenschaft seines Spiels und der Spielfreude bei den Soli prägt er seinen einzigartigen Pianostil und überzeugt das Publikum. Er ist seit vielen Jahren mit Abi Wallenstein befreundet und ergänzt Abis Spiel mit seiner kreativen rhythmischen Spielweise.

Freitag

4. Februar
19.00-22.00 Uhr

Mädels-Klamotten-Abend

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt frei

Mädels-Klamotten-Abend
Endlich ist er zurück – der Abend von Frauen für Frauen! Aufgrund der Corona-Lage sind wir nicht zu Gast im Senator-Neumann-Haus, sondern dürfen dankenswerterweise in die Stadtteilschule Bergstedt ausweichen!
Die hinterhältigen Kalorien haben die Kleider enger genäht? Mädels, Frauen, Damen – Hilfe naht! In Kooperation mit der Stadtteilschule öffnen wir die Aula, richten eine Prosecco-Aperol-Bar ein und dann werden nur Mädels-Klamotten, Frauen-Schuhe und Damen-Accessoires angeboten. Wer nicht als Besucherin, sondern als Anbieterin mitmachen möchte, zahlt für einen Kleiderständer und ein Accessoires-Tischchen eine Standgebühr in Höhe von € 15,–, die bei Anmeldung fällig wird. Anmeldungen unter 604 02 49.
Wir wünschen allen Papis am Mädels-Abende viel Spaß mit den Lütten: da kann man doch endlich mal etwas machen, was Mami sonst nicht gutheißt!

 

Freitag

18. Februar
20.00 Uhr

Kerim Pamuk
Selfies für Blindschleichen

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Kartenreservierung unter
604 02 49

Selfies für Blindschleichen
Kabarett oriental von und mit Kerim Pamuk – Selfies für Blindschleichen ist das Kabarettprogramm über unsere wunderbare postmoderne Welt, in der Kinder „Projekte“, Probleme „Challenges“ und Niederlagen „Chancen“ sind. Eine Welt, die „Privatsphäre“ so dringend braucht wie ein Telefon mit Wählscheibe.
Kerim Pamuk erzählt in Selfies von Alten, die jung und Jungen, die alt sein möchten. Von Online-Junkies und Offline-Deppen. Von Helikopter-Eltern, die chronisch hochbegabte Bälger heranzüchten und globalen Provinzlern, die schon mit dem Kauf von Bio-Limo beim „Local dealer“ ein stückweit die Welt retten.
Selfies wird unterhaltsam erlitten und glaubhaft gespielt von Kerim Pamuk, der sich natürlich mit den Plagen seiner Generation rumschlägt. Ein Getriebener des eigenen Treibens, der alles viel, viel besser als die Eltern machen, zumindest aber bewusster scheitern möchte. Und natürlich ist er ein Profi des Selfies, der permanenten Selbstbespiegelung.

Freitag

25. März
20.00 Uhr

Mischpoke –
Klezmer live!

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218

Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

Mischpoke spielt „Heymland“
Auch im neuen Konzertprogramm „Heymland“ = Heimat beweist die Mischpoke wieder einmal ihre Qualitäten als erstklassige Live-Band. Längst ist diese Formation mit ihren fünf Vollblutmusikern über den Raum Hamburg hinaus bekannt. Mit umjubelten und ausverkauften Konzerten nimmt Mischpoke ihr Publikum mit durch die Höhen und Tiefen des Lebens.
Feurige Instrumentaltitel und ruhige Melodien laden zum Tanzen und zum Träumen ein. Einen größeren Raum bekommen in diesem Programm auch Eigenkompositionen und Improvisationen. Lieder eines heimatlosen Volkes besingen den vielschichtigen Begriff „Heimat“ mit Melancholie und Witz. In Zeiten von Migration und Fremdenhass wirkt dabei manch uralter jiddischer Text aktueller denn je.
Dabei bleibt die Band ihrem bewähren „Mischpoke-Sound“ treu, der nicht nur Klezmer-Fans begeistert: Mal Traditionell, Mal Multikulti, Mal Jazzig, Oft Virtuos –  das ist Klezmer high life!

Freitag

1. April
19.00-22.00 Uhr

Mädels-Klamotten-Abend

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt frei

Mädels-Klamotten-Abend
Endlich ist er zurück – der Abend von Frauen für Frauen! Aufgrund der Corona-Lage sind wir nicht zu Gast im Senator-Neumann-Haus, sondern dürfen dankenswerterweise in die Stadtteilschule Bergstedt ausweichen!
Die hinterhältigen Kalorien haben die Kleider enger genäht? Mädels, Frauen, Damen – Hilfe naht! In Kooperation mit der Stadtteilschule öffnen wir die Aula, richten eine Prosecco-Aperol-Bar ein und dann werden nur Mädels-Klamotten, Frauen-Schuhe und Damen-Accessoires angeboten. Wer nicht als Besucherin, sondern als Anbieterin mitmachen möchte, zahlt für einen Kleiderständer und ein Accessoires-Tischchen eine Standgebühr in Höhe von € 15,–, die bei Anmeldung fällig wird. Anmeldungen unter 604 02 49.
Wir wünschen allen Papis am Mädels-Abende viel Spaß mit den Lütten: da kann man doch endlich mal etwas machen, was Mami sonst nicht gutheißt!

Freitag

22. April
20.00 Uhr

House on a Hill

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218

Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

“House on a Hill”
Das Quartett House on a Hill spielt akkustischen Blues, Folk, Americana und Soultitel – immer zu Herzen, oder in die Beine gehend…oder beides.
Die Band zeichnet sich durch eine mitreißende, unbändige Spielfreude aus, die die Hamburger Blueslegende Claus „Dixi“ Diercks und seine Band in nullkommanix ins Publikum überträgt, indem sie die Menschen ganz nah dabei sein lässt, an den Songs und den vielen verrückten Geschichten aus dem Musikerleben. Wer Claus kennt, weiß, was man an Stimmgewalt und an der Bluesharp zu erwarten hat!
Ein Abend mit dieser Kapelle bedeuten Spaß, Seelenbaumel, Groove und ein Repertoire von wunderbaren Balladen bis hin zu absolut tanzbaren Zydeco-, Soul- und Country-Titeln. John Prine gesellt sich zu Bonnie Raitt, Terry Evans zu John Hiatt, Paul McCartney zu John Lennon, Muddy Waters zu…House on a Hill.
Freuen Sie sich auf Claus „Dixi“ Diercks – Gesang / Bluesharp / Akusikgitarre,  Barbara Grischek – Gesang / Ukulele, Sören Böhme – Bass / Gesang und Toddi Böckmann an der Gitarre.

Freitag

20. Mai
20.00 Uhr

Savoy Big Band

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218

Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

The Savoy Big Band/Combo
Wenn Professionalität, Musikalität und perfekte Arrangements aufeinander treffen – dann ist die Savoy Big Band zu Gast. Freuen Sie sich auf Swing Sounds – das Programm mit Big Band Musik der 30er- bis 70er-Jahre.

Sie hören Musik der Big Bands von Benny Goodman, Charly Barnet und Count Basie, die wunderbaren Songs aus dem Repertoire von Ella Fitzgerald sowie Kompositionen von Henry Mancini.

Erleben Sie Swing Sounds mit der Savoy Big Band live!

Freitag

17. Juni
20.00 Uhr 

Appeltowns
Country-Fiddle-Rock 

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,– 

Anmeldungen unter
604 02 49

 

Appeltowns: Country-Fiddle-Rock
Was geschieht, wenn ein gestandener Alt-Skiffler auf einen heißblütigen Altrocker trifft? Sie packen ihre verstaubten Gitarren aus, raufen sich musikalisch zusammen, erfinden einen neuen Musikstil und nennen das Ergebnis Skiffle-Rock. Inzwischen gibt es die Appeltown Washboard Worms seit über 40 Jahren und sie werden nicht müde, immer neue Bühnen der Republik zu erobern.

Die „Appeltowns“ spielen schon noch die Stücke von Woody Guthrie, Leadbelly und Lonnie Donegan, aber heben sich in ihrem abwechslungsreichen Programm von anderen Skiffle-Bands deutlich ab. Bei ihnen begleitet die E-Gitarre, die bekanntesten Country-Fetzer des Banjo-Spielers, vorgetragen mit einer Stimme nah an Johnny Cash, hämmert das Boogie-Piano, häufig akrobatisch vierhändig präsentiert und turnt der Bassist zu Bill Haley-Songs auf seinem Kontrabass. Den Kontrabass zupft ein gestandener Hamburger Jazz-Profi, bringt der Band den Swing und bekannte Jazz-Standards. Ein besonderer Höhepunkt im Appeltowns-Programm ist der Geigenvirtuose Helmut Stuarnig, der mit seinen Solostücken wahre Begeisterungsstürme hervorruft. Ihr Programm enthält die bekanntesten Irish-Folk-Songs ebenso wie Country-Hits, fetziger Rock´n´Roll wechselt mit groovenden Boogie-Nummern, aber im Zentrum stehen immer noch die traditionellen Skiffle-Stücke der 50er- und 60er-Jahre, allerdings sehr mitreißend arrangiert.