040 604 02 49 info@kultberg.de

Liebe BesucherInnen, KursteilnehmerInnen und KursleiterInnen!
Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses!

In den letzten zwei Wochen haben wir Räume vermessen, haben gefühlt jede freie Wand mit Abstands- und Hygieneregeln gepflastert, Desinfektionsmittel zu abenteuerlichen Preisen erworben, jeden Lehrraum mit selbigem ausgestattet… Wir haben KursleiterInnen zum sanften Neustart überredet und diese wiederum haben uns das Vertrauen geschenkt und an die TeilnehmerInnen weiter vermittelt. Und was sollen wir sagen? Der sanfte Neustart der Sprachkurse, des Heilsamen Singens mit ordentlich Abstand sowie der Malkurse ist geglückt. Die “Lerchen” ertönten im Garten und auch die “Hispanohablantes” begaben sich zum gemeinsamen Lernen unter das Dach der großen Kastanie. Dass unter diesen positiven Eindrücken auch das Reload des Yogas gelingen wird, versteht sich von selbst.

Alle haben spürbar Lust auf Bildung, auf Kreativität, auf Entspannung, auf Zerstreuung – kurz: auf das “alte” Leben. Sicher gibt es noch die eine oder andere Schraube, die einer Feinjustierung bedarf, aber unsere KursleiterInnen wie KursteilnehmerInnen haben sich der Situation gestellt und sie bis dato meisterhaft bewältigt. Niemand war ohne Maske in einem der engen Flure zu finden, die Tische wurden wie besprochen desinfiziert, Listen akribisch ausgefüllt und trotz der Einschränkungen wie Mühen sind uns nur positiv gestimmte Menschen begegnet, das Lachen von Renates Englischkursen drang bis ins 1. Obergeschoß… mehr konnten wir uns nicht erhoffen.

Wir – Vorstand wie Geschäftsführung – vertrauen weiter auf das eigenverantwortliche, der Allgemeinheit dienende Handeln unserer TeilnehmerInnen und BesucherInnen und blicken zuversichtlich auf das II. Halbjahr 2020.

Auf ein baldiges Wiedersehen
Ihre
Britta Springer & Asja Schmolt

Willkommen im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt e.V.

Sie wollen Italienisch lernen? Auf geht’s! Sie möchten das neue Smartphone bedienen können? Lernen Sie bei uns! Wieder mal zu den Songs der 90er-Jahre tanzen? Klar doch! Lachen bis die Tränen kommen? Probieren Sie Lachyoga! Ein Instrument beherrschen? Suchen Sie sich eines aus! Einmal Abi Wallenstein live auf großer Bühne erleben? Da haben wir die wunderbare integrative Kooperation mit dem Senator-Neumann-Haus – BHH Sozialkontor unter dem Namen “grenzenlos”.

Klicken Sie sich durch unser Angebot und Sie werden für sich und Ihre Kinder Kurse, Workshops, Veranstaltungen und vieles mehr entdecken.  Drei hauptamtliche TeilzeitmitarbeiterInnen sowie über 50 Honorarkräfte und ehrenamtliche MitarbeiterInnen legen Ihnen ein abwechslungsreiches Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot zu Füßen.

Seit 14 Jahren ist das Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt e.V. im denkmalgeschützten ehemaligen Bergstedter Armenhaus beheimatet – einem prägnanten Rotklinkerbau mit mildtätiger Historie. Mildtätig im Sinne des 19. Jahrhunderts ist das Stadtteilkulturzentrum inmitten des grünen Bergstedts nicht mehr, doch verstehen wir unsere Stadtteilkulturarbeit bis heute als eine Tätigkeit zum Wohle der BürgerInnen Bergstedts, der BürgerInnen in den Walddörfern und im Alstertal. Alle Menschen – egal welchen Alters – sollen ein Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot finden, das es ihnen erlaubt, sich auszuprobieren, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben, sich neue Kenntnisse anzueignen oder auch sich einfach unterhalten zu lassen – so sahen es die Vereinsgründer 1973 und an diesem Anspruch messen wir uns bis heute. In einer Stadt wie Hamburg liegt die Messlatte hoch, denn diese Stadt verfügt zweifellos über ein fast unendliches Angebot, aber wir nehmen die Herausforderung an, um den Menschen vor Ort eine kulturell-kreative Heimat zu bieten.

Begegnungsstätte Bergstedt
Der Saal der Begegnungsstätte Bergstedt