040 604 02 49 info@kultberg.de

Freitag

25. November
20.00 Uhr

Rocking Memories

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–

Rocking Memories – große Rock’n’Roll, Country & Oldie LIVE PARTY
Raus aus dem Sessel, rein ins Leben!
Die 50er- und 60er-Jahre waren eine faszinierende Zeit in eine neue Ära der populären Musik. Die Jungs von den Rocking Memories bringen das Gefühl dieser Zeit authentisch auf die Bühne.
Die Musiker sind Herren besten Alters und haben den Vorteil, dass sie den Ursprung der Musik, die sie machen, selbst live kennengelernt haben. Der Bandname ist Programm !Die Rocking Memories bringen die Faszination der Star-Club-Ära, das Lebensgefühl der wilden 50‘er bis 70‘er Jahre und den unerreichten Drive jener Zeit zurück. Elvis – natürlich Elvis! – Chuck Berry, Fats Domino, Johnny Cash, die frühen Beatles, Paul Anka, Dean Martin, Cliff Richard, Buddy Holly … alle dabei! Rock’n’Roll vom Feinsten, Country, Oldies und herzzerreißende Schnulzen sind das Markenzeichen der Rocking Memories.
Wer sich an die Zeit noch erinnert, darf sie noch einmal durchleben.
Alle anderen erfahren eine Musik, die zeigt, was künstliche Samples, Loops und Grooves nicht annähernd erreichen können.
Das Smartphone braucht man allenfalls zur Beleuchtung, wenn am Ende eines tollen Abends alle bei „Stand by me“ mitsingen.

Freitag

02. Dezember
19.30 Uhr

Poetöses Wortmanöver

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,–
Anmeldungen
erbeten

Poetöses Wortmanöver
Bühne frei für vier wortgewandte ErzählerInnen, die auszogen, das Leben mit kühnen Strichen neu zu dichten – und zurückkamen als TraumtänzerInnen.
Zwischen zauberhaften Zeilen schlummern Gefühlsgewitter und Metapher-Meere. Eine Kombination, die sonst selten besteht. Eine Mixtur, die köstlich belustigt und klangvoll bewegt. Die Lesenden könnten verschiedener kaum sein: Weder sind sie gleich alt, noch in ähnlichen Lebenssituationen. Dennoch verbindet sie der hohe Emotionsgehalt ihrer Texte, die Liebe zum Norden und zum Geschichtenerzählen. Alle vier versuchen, die Unsicherheiten und Untiefen des Lebens zu umschiffen, ohne Schiffbruch zu erleiden.
Sie verbinden ihre Künste, um den Gästen in perfekter Abwechslung ein zweistündiges Programm aus themenreichen Texten und selbstgeschriebenen Songs zu präsentieren. So hoffen sie, sowohl Musik- als auch Poesiefans mit ihrem poetösen Wortmanöver begeistern zu können. Es wird ein Abend zum Lachen und zum Weinen, ein Abend, an dem das Herz auf der Zunge getragen wird. Erleben Sie, wie Geschichte mit Geschichten gemacht wird.
Freuen Sie sich auf Helen Seidenfeder, Stephanie Arndt, Katja Seidel und Mo Lohmann.

Mittwoch

7. Dezember
15.00-16.30 Uhr

Weihnachtssingen

Eintritt frei
Spende erbeten

Bergstedt singt Weihnachtslieder
Unter der musikalischen Leitung von Renate Frommhold werden überwiegend bekannte Weihnachtslieder gesungen. Jung und Alt sind herzlich eingeladen, die Stimmen zu erheben. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieses Gemeinschaftsprojekt des Heimatringes und des Stadtteilkulturzentrums Bergstedt findet im Stadtteilkulturzentrum in der Bergstedter Chaussee 203 statt.

Freitag

9. Dezember
19.30 Uhr

Schlampe, Witwe, Mörderin

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,–
Anmeldungen
erbeten

Schlampe, Witwe, Mörderin
…von weiblichen Abgründen
Wer möchte nicht gerne einmal einen Blick riskieren in die Tiefen der weiblichen Abgründe. Dorit Meyer-Gastell verkörpert in ihrem II. Soloprogramm vier unterschiedliche Frauentypen, die trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere eines gemeinsam haben: ihre jeweils ganz spezielle Beziehung zu einem Mann – und wenn der Betroffene allzu sehr vom Ideal eines Märchenprinzen abweicht, tja, dann liegen die kleineren oder größeren Abgründe nicht weit.Kieler Nachrichten: „Ein komödiantischer, amüsanter, anregender Abend, bei dem auch die Liebhaber des schwarzen Humors auf ihre Kosten kommen. … überzeugt durch perfektes Timing, ausgefeilte Dramaturgie zwischen Wortwitz und optischen Pointen, präzisem Sprechen und hervorragender Mimik.“
Texte: Kurt Tucholsky und Mona Rosenquist / Regie: Mona Rosenquist

Freitag

16. Dezember
19.30-21.30 Uhr

Karaoke
mit Renate

Eintritt: € 5,–
Kommen und Spaß haben!

Karaoke-Abend
50 Jahre Karaoke! Karaoke setzt seinen Siegeszug von Japan aus unvermindert fort. Überall gibt es Karaoke-Abende und so manche/r SängerIn zeigt ungeniert das musikalische Unvermögen, stolpert talentbefreit durch die Songtexte und hat auch noch Spaß daran. Das Vergnügen kommt nun nach Bergstedt – in leicht abgeänderter Form. Wir spielen das Original mit Songtexten und Mutige greifen zum Mikro…
Im Dezember bieten wir ein Karaoke-Weihnachts-Special an, denn auch mit Weihnachtssongs von „Last Christmas“ bis „Oh Tannenbaum“ kann man herrlich entertainen und sich zum Döösbaddel machen. Durch die Abende führt Renate Frommhold und damit sich die Zunge löst, bieten wir Süffelkram – mit und ohne Umdrehungen – an.

Samstag

20.00-00.00 Uhr
17. Dezember

Ü38-Party mit
DJ Nielsen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 4,–

Rock, DanceClassics, Charts…
Let’s dance!
Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert und die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre Deutsche König Rio Reiser heißt.
DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Barkeeper Rüdiger versorgt euch mit kühlen Getränken. Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier… everybody dance now!
Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.

 

Freitag

 03. Februar
20.00 Uhr

Abi Wallenstein &
Günther Brackmann

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49 

‘Feel Good Boogie’
Das Motto des Abends ist Programm.
Die beiden Blues-Ikonen Abi Wallenstein und Günther Brackmann haben eine eigene jahrzehntelange Geschichte. In ihrem Umfeld taucht mehr oder weniger die gesamte deutsche Bluesszene auf.
Abi Wallenstein ist eine lebende Legende, dessen Arbeitsfeld von der Straße bis zu den internationalen Größen Fats Domino, Joe Cocker, Johnny Winter und vielen mehr reicht. Seine Musik ist Seele pur, geprägt von größtmöglicher Authentizität und unübertroffener Intensität, sein Spiel mit dem Publikum und seine energetische Kraft hinterlassen bleibende Eindrücke beim Publikum.
Günther Brackmann ist ein äußerst erfahrener wie virtuoser Blues + Boogie Pianist mit kraftvollen Improvisationen, oder wie Brian Barnett sagte: ‚This Guy has Muscles, where other Pianists only have Ideas‘. Mit der Leidenschaft seines Spiels und der Spielfreude bei den Soli prägt er seinen einzigartigen Pianostil.

Samstag

20.00-00.00 Uhr
4. Februar

Ü38-Party mit
DJ Nielsen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 5,–

Rock, DanceClassics, Charts…
Let’s dance!
Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert und die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre Deutsche König Rio Reiser heißt.
DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Barkeeper Rüdiger versorgt euch mit kühlen Getränken. Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier… everybody dance now!
Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.

 

Freitag

10. Februar
19.30 Uhr

Vom Bim zum Bam
Lyrik & Musik

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,–

Vom Bim zum Bam
…oder was Sie schon immer über Poesie wissen wollten
Eine Dichterin. Eine Muse. Ein Knopfakkordeon. Und eine Auswahl preisgekrönter Lyrik der Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska.
Skurrile Texte und verblüffende Wahrheiten, die die Betrachtung der Welt auf den Kopf stellen, werden von Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell und dem Knopfakkordeonvirtuosen Jurij Kandelja in Szene gesetzt. Leitfaden der Nicht-Lesung ist die Rede zum Thema „Poesie“, die Wislawa Szymborska anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 1996 hielt.
Skurril, berührend, humorvoll, bodenständig, tiefgründig und nicht ganz von dieser Welt….
Ein Abend über Boxer, tote Käfer, den kleinen Adolf, über die Schwester, die keine Gedichte schreibt und warum die drei kleinen Worte „Ich weiß nicht“ die Menschheitsgeschichte verändern können… Regie: Tetiana Sarazhynska

 

 

Freitag

17. Februar
19.00 Uhr

Wir legen auf

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt frei – Spende

Wir legen auf
1973 – was für ein Musikjahr! Bands wie Jethro Tull, Uriah Heep, David Bowie, Black Sabbath T. Rex, Santana, Deep Purple oder Nektar. 50 Jahre ist es her: eine spannende Zeit des Hardrock, der Höhenflug des Progressive Rock, die Faszination des Glam-Rock, der bewunderte deutsche Krautrock.
Dieses berauschende Jahr wollen wir wieder aufleben lassen und laden Sie dazu herzlich ein. Wir haben selber in unseren Archiven und Sammlungen gekramt und freuen uns auf Ihr Kommen. Wir – das sind Rainer Hermann, Klaus Hirthe, Hartmut Witt und Steffen Storck – das bewährte Team will mit Ihnen an diesem Abend Musik hören, Live-Aufnahmen anschauen, selber musizieren und mit Ihnen singen. Selbstverständlich sind wir auch wieder riesig gespannt, was Sie als BesucherInnen selber an LPs, Singles oder auch CDs aus dieser Zeit mitbringen.
Lassen Sie uns den Soundtrack des Lebens feiern – Brause, Bier, Wein und Sekt stehen bereits kalt.

Freitag

24. Februar
19.30 Uhr

Piaf-Abend
Julia Kock &
Frank Grischek

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,– 

Julia Kock singt Edith Piaf
Frank Grischek am Akkordeon
Zum unsterblichen Mythos gehört Édith Piafs kompromissloser Lebensstil und ihr Aufstieg aus der jämmerlichen Armut der Pariser Straßen zur Grande Dame des Cabarets – grandios verkörpert von Julia Kock. Mal gibt sie sich intensiv, gar heftig, dann wieder singt sie sanft von den kleinen, großen Leiden des Alltags. Gekonnt führt Julia Kock ihre Stimme durch weltbekannte Chansons wie “Milord”, “Je ne Regrette Rien” und “La Vie en Rose”, immer präzise, immer einfühlsam und verzaubernd. Begleitet von Akkordeonist Frank Grischek, der in einzigartiger und gekonnter Weise Melodien aus seinem Instrument perlen lässt, mal wuchtige Klänge aber auch solche, als hauche er die Tasten nur an. Mitten ins Herz treffen Julia Kock sowohl mit ihrem Gesang als auch mit ihren einfühlsamen Moderationen und Akkordeonist Frank Grischek mit seinem Spiel – fast so, als wäre die Piaf niemals von uns gegangen…

Freitag

3. März
19.30-21.30 Uhr

Karaoke
mit Renate

Eintritt: € 5,–
Kommen und Spaß haben!

Karaoke-Abend
50 Jahre Karaoke! Karaoke setzt seinen Siegeszug von Japan aus unvermindert fort. Überall gibt es Karaoke-Abende und so manche/r SängerIn zeigt ungeniert das musikalische Unvermögen, stolpert talentbefreit durch die Songtexte und hat auch noch Spaß daran. Das Vergnügen kommt nun nach Bergstedt – und Mutige greifen zum Mikro…
Durch die Abende führt Renate Frommhold und damit sich die Zunge löst, bieten wir Süffelkram – mit und ohne Umdrehungen – an.

Samstag

20.00-00.00 Uhr
4. März

Ü38-Party mit
DJ Nielsen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 5,–

Rock, DanceClassics, Charts…
Let’s dance!
Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert und die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre Deutsche König Rio Reiser heißt.
DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Barkeeper Rüdiger versorgt euch mit kühlen Getränken. Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier… everybody dance now!
Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.

 

Freitag

24. März
19.30 Uhr

Harfen-Konzert
Nadia Birkenstock

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,–

Harfen-Konzert
Nadia Birkenstock – Celtic Harp & Song
Kristallklare Stimme, außergewöhnlicher Anschlag und Anmut – Harfenistin und Sängerin Nadia Birkenstock versteht es das Publikum zu verzaubern.
Als glaubwürdige Interpretin von irischen, schottischen und englischen Folksongs hat sie sich einen hervorragenden Ruf erspielt. Ihre klare Stimme bildet eine magische Einheit mit den farbenreichen Klängen ihrer Harfe, wobei ihr ihre Harfentechnik vielschichtige Arrangements voller Raffinesse und Facettenreichtum erlaubt.
Mehr unter www.nadiabirkenstock.com

Freitag

31. März
20.00 Uhr

Nils Loennicker
ist
Bauer Hader

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–

Kabarett
Bauer Hader gibt sich die Ähre
Es sind Haders „Hei-Leits“ – „Hadermania“. Er hat immer einen auf Tasche, denn immer is was. Und das mittlerweile schon seit über 20 Jahren!
Haders Bestes – ein Landmann packt aus. Man könnte auch sagen, Haders Bauernschmaus. Ein echtes Bauernfrühstück für Ausgeschlafene, denn der Bauer geht so lange zum (Dorf-) Krug, bis er bricht.
Es heißt zwar, die Intelligenz eines Agrariers verhält sind reziprok proportional zur Expansion seiner Knollengewächse. Also: Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln. In Wirklichkeit muss es jedoch lauten: Die dicksten Bauern haben die dümmsten Verbraucher! Geschichten zwischen Knicklandschaften und Ackerfurchen, Milchquoten und Schweinepreisen. Pures Agrarkabarett mit Nils Loenicker.
Bauer Haders Ackergold ist ein wahres Best of-Programm. Er ist der Macker vom Acker, der Power-Bauer. Er gibt Butter bei die Kühe und hadert bis die Schwarte kracht. Kabarett Pur! Direkt vom Erzeuger. Immer frisch und gut bei Laune.

Freitag

21. April
20.00 Uhr

Kabarett mit
Kerim Pamuk

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 216
Eintritt € 18,–

Kabarett oriental mit Kerim Pamuk
Erleuchtet & verstrahlt
Vor lauter Feedback-Meetings und Selbstoptimierung-Events kommt kaum jemand noch zum Arbeiten, das aber mit vielen Überstunden. In „Erleuchtet & verstrahlt“ optimiert Kermin Pamuk das Feedback über Gott, die Welt und alle Katastrophen dazwischen.
Eingeklemmt zwischen Weltuntergangspropheten und „Alles super, weiter so!“-Deppen spricht er über den wahren ersten Artikel des Grundgesetzes: „Die Reservierung des Deutschen ist unantastbar!“ und den durchschlagenden Erfolg von Kinderyoga. Kerim Pamuk zieht Bilanz, persönlich, politisch und manchmal panisch. Er präsentiert komisch und böse einen Abend zwischen optimistischer Resignation und pessimistischer Euphorie.

Freitag

28. April
19.30-21.30 Uhr

Karaoke
mit Renate

Eintritt: € 5,–
Kommen und Spaß haben!

Karaoke-Abend
50 Jahre Karaoke! Karaoke setzt seinen Siegeszug von Japan aus unvermindert fort. Überall gibt es Karaoke-Abende und so manche/r SängerIn zeigt ungeniert das musikalische Unvermögen, stolpert talentbefreit durch die Songtexte und hat auch noch Spaß daran. Das Vergnügen kommt nun nach Bergstedt – und Mutige greifen zum Mikro…
Durch die Abende führt Renate Frommhold und damit sich die Zunge löst, bieten wir Süffelkram – mit und ohne Umdrehungen – an.

Samstag

20.00-00.00 Uhr
29. April

Ü38-Party mit
DJ Nielsen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 5,–

Rock, DanceClassics, Charts…
Let’s dance!
Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert und die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre Deutsche König Rio Reiser heißt.
DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Barkeeper Rüdiger versorgt euch mit kühlen Getränken. Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier… everybody dance now!
Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.

 

Freitag

5. Mai
19.30 Uhr

Die Billys

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 15,–

Die Billys
vier Gesangssolisten, Gitarre, Bass, Piano, Cajon und Banjo

Sie bevorzugen deutsche Texte – manchmal gewagt  – aber immer respektlos.  Diese stammen häufig aus längst vergangenen Jahrzehnten und werden in mühseliger Kleinarbeit wieder in das Rampenlicht gebracht. Die Lieder erzählen von Haustieren und Teenagerproblemen, von Hafen-Bars und Geldnot, von Liebe, Tequila, Abenteuern, Sexappeal  und mehr oder weniger geheimen Wünschen. Kurz und gut: Hintersinniger Blödsinn, bis “der Arzt” kommt – ja, auch Lieder der “Punkband” Ärzte können gerne mal dabei sein!
Man muss sie einfach mal live erleben – diese Herren und ihre besondere musikalischen Reise um die Welt.

Samstag outdoor

6. Mai
14.30-16.00 Uhr

Bergstedt singt

Kostenfrei – Spenden erbeten

Bergstedt singt
Der Heimatring Bergstedt und das Stadtteilkulturzentrum Bergstedt laden herzlich ein zum gemeinsamen Singen unter freiem Himmel. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Renate Frommhold, die zusammen mit den SängerInnen den Frühling begrüßen möchte. Jung und Alt sind herzlich willkommen, bekannte Volkslieder zu singen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Treffpunkt: Auf der Krokuswiese am Bergstedter Markt

Sonntag

14. Mai
11.00 Uhr

Gartenkonzert
Unter ärztlicher Aufsicht

im Garten des Stadtteilkulturzentrums
Bergstedt
Eintritt: Spende

ACHTUNG Termin wackelt noch …. ACHTUNG Termin wackelt noch….

Gartenkonzert
Unter ärztlicher Aufsicht“
Wir laden zum musikalischen Frühschoppen unter die imposanten Kastanie ein. Zu Gast ist die Coverband „Unter ärztlicher Aufsicht“, die seit Jahrzehnten für Stimmung sorgt. Die authentischen Auftritte sowie die im eigenen Stil interpretierten Stücke, prägen die Band. Das Repertoire reicht von den 60er-Jahren bis hin zu aktuellen Songs. Das Genre umfasst die Stile R’nB, Soul und Punk.
„Unter ärztlicher Aufsicht“ steht für Spaß und Tanzlaune, denn “je begeisterter das Publikum umso besser sind wir”, so Wolfgang Kuck, der Sänger der Band. Zur Musik reichen wir Grillwurst und Süffelkram.

Samstag

20.00-00.00 Uhr
3. Juni

Ü38-Party mit
DJ Nielsen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 5,–

Rock, DanceClassics, Charts…
Let’s dance!
Zu alt für die Teenie-Disco und zu jung für den Tanz-Tee? Seid dabei, wenn Prince seine „Little Red Corvette“ beschleunigt, Laura Branigan ihre „Self Control“ verliert und die Rolling Stones „Satisfaction“ suchen und der einzig wahre Deutsche König Rio Reiser heißt.
DJ Nielsen bringt mit den Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre sowie den aktuellen Chartburnern unseren Dancefloor zum Vibrieren! Barkeeper Rüdiger versorgt euch mit kühlen Getränken. Music-Mix, nette Leute, Disco-Kugel, Wein und Bier… everybody dance now!
Abpfiff erfolgt gegen 0.00 Uhr mit Vicky Leandros’ “Ich liebe das Leben”, damit alle Tanzbegeisterten am Sonntag noch fit genug sind für Familie, Sport, Gartenarbeit & Co.

 

Freitag

9. Juni
19.30 Uhr

Konzert
Duo Des

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 12,–

Wohnzimmerkonzert:
„Duo Des“
„SingerSongwriter-Perlen, Pop mit Tiefgang, Jazz ohne Gegniedel – das ist das Repertoire von Kristina und Markus Deselaers aus Sasel. Sie singt, er spielt Bass, Gitarre oder Ukulele. Bei ihrem ersten Wohnzimmerkonzert in Bergstedt wird es eine bunte Mischung geben: Songs von Extreme, Alicia Keys, John Legend, Tuck & Patty, Sting, Sophie Hunger – aber auch Dean Martin. Und es darf mit Überraschungsgästen aus dem Netzwerk von „Duo Des“ gerechnet werden…
Auch wer wissen will, welche Geschichten hinter den Songs stecken, oder wer Lust hat, einfach mal mitzusingen, ist bei diesem Gig genau richtig: „Wir mögen das Erzählen mit Musik, das gemeinsame Klingen, freuen uns einfach auf einen beschwingten Abend in der Nachbarschaft!“, so Kristina.

Sonntag

9. Juli
11.00-13.00 Uhr

Four Oldies

Im Garten des
Stadtteilkulturzentrums
Bergstedt
Eintritt: Spende

Gartenkonzert
Fo(u)r Oldies“
Die „Fo(u)r Oldies“ sind fünf Musiker, die sich regelmäßig in der Freizeit treffen, um bekannte Songs zu covern. Mit der Zeit und viel Übung sind die „Fo(u)r Oldies“ so gut geworden, dass man die leidenschaftlichen Musiker getrost auf die Welt loslassen kann. Deshalb werden die „Fo(u)r Oldies“ unter der Kastanie zum musikalischen Frühschoppen aufspielen. Das Repertoire reicht von Songs der 60er-Jahre bis hin zu Eigenkompositionen.
Das musikalische Gute-Laune-Angebot werden wir mit Grillwurst, einem gepflegten Pils und mehr bereichern.