040 604 02 49 info@kultberg.de

Mittwoch

2. Dezember 2020
18.00-18.45 Uhr

Lebendiger
Adventskalender

Begegnungsstätte
Bergstedt
Eintritt frei

Lebendiger Adventskalender
Auf Anregung der evangelischen  Gemeinde Bergstedt werden bis Weihnachten in Bergstedt 24 Türchen geöffnet. 24 GastgeberInnen – Geschäfte, Vereine, Institutionen und Privatleute – freuen sich auf Ihren Besuch. Kommen Sie zu uns, damit wir alle in der hektischen Vorweihnachtszeit für einen Moment innehalten.

Hinter unserem Türchen verbergen sich eine liebevoll gestaltete Lesung und Gesang mit Musiklehrerin Renate Frommhold. Herzlich willkommen!

Mittwoch

9. Dezember 2020
15.00-16.30 Uhr

Bergstedt singt
Weihnachtslieder

Begegnungsstätte
Bergstedt     

Bergstedt singt Weihnachtslieder
Unter der musikalischen Leitung von Renate Frommhold werden bekannte Weihnachtslieder gesungen. Jung und Alt sind herzlich eingeladen, die Stimmen zu erheben. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Ein Gemeinschaftsprojekt des Heimatringes Bergstedt und des Stadtteilkulturzentrums Bergstedt.

Der Eintritt ist frei. Spenden erbeten

Freitag

22. Januar 2021
20.00 Uhr

Abi Wallenstein
Günther Brackmann

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

‘Feel Good Boogie’ – das Motto des Abends ist Programm.
Die beiden BLUES-IKONEN ABI WALLENSTEIN und GÜNTHER BRACKMANN haben eine eigene jahrzehntelange Geschichte. In ihrem Umfeld taucht mehr oder weniger die gesamte deutsche Bluesszene auf mit vielen Kontakten ins europäische Umland.
Abi Wallenstein ist eine lebende Legende, dessen Arbeitsfeld von der Straße bis zu den internationalen Größen Fats Domino, Joe Cocker, Johnny Winter und vielen mehr reicht. Seine Musik ist Seele pur, geprägt von größtmöglicher Authentizität und unübertroffener Intensität, sein Spiel mit dem Publikum und seine energetische Kraft hinterlassen bleibende Eindrücke beim Publikum. Bislang viermal kürte die German Blues Foundation den Bluesmusiker als Sieger des German Blues Awards.
Günther Brackmann ist ein äußerst erfahrener wie virtuoser Blues + Boogie Pianist mit kraftvollen Improvisationen, oder wie Brian Barnett sagte: ‚This Guy has Muscles, where other Pianists only have Ideas‘. Mit der Leidenschaft seines Spiels und der Spielfreude bei den Soli prägt er seinen einzigartigen Pianostil und überzeugt das Publikum. Er ist seit vielen Jahren mit Abi Wallenstein befreundet und ergänzt Abis Spiel mit seiner kreativen rhythmischen Spielweise. Das Publikum kann sich auf einen besonderen Auftritt freuen, bei dem nicht nur Bluesfreunde auf ihre Kosten kommen.

Der jugendliche Abi – kaum verändert

Freitag

29. Januar 2021
20.00 Uhr

Dorn & Röschen

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 12,–
Karten unter
604 02 49

Dorn & Röschen oder Eine Serenade, bitte!
Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell serviert einen humorigen Abend mit geistreichen, koketten, witzig-frechen, skurrilen Texten des zeitgenössischen Autoren Friedhelm Kändler. Kändlers Alltagsschilderungen haben Kultstatus – er hat sie genau beobachtet, sie scheinbar heimlich belauscht: die Frauen und Männer in ihrem Liebeschaos mit all seinen Irrungen und Wirrungen.

Dorit Meyer-Gastell verwandelt sich vom Teenager zum Marktweib – virtuos begleitet von Jurij Kandelja auf seinem Knopfakkordeon.

Freitag

12. Februar 2021
20.00 Uhr

Gründemanns Alltagswahnsinn

Stadtteilkulturzentrum
Bergstedt
Eintritt: € 12,–
Karten unter
604 02 49

Musikalische Comedy – Gründemanns Alltagswahnsinn
Täglich grüßt der Alltag: Kind & Karriere, Business & die persönliche Bühne. Wie viele Rollen verträgt eine Frau, bevor sie wahnsinnig wird? Das Kind möchte spielen, der Partner will nicht nur Papa sein, die Familie kommt zu Besuch, die Putzfrau hat einen anderen Job angenommen, die beste Freundin möchte einen Rat und die schwangeren Muttis fragen ständig, ob denn nun noch ein zweites Kind geplant ist? Sonja Gründemann jongliert amüsant den Alltag: Kind, Job, Yoga, Zumba, Auszeit, Kampf gegen die Schwerkraft, Altersanzeichen und dann die Frage, ob das der Mann ist, mit dem sie den Rest des Lebens verbringen möchte…Wie wäre es eigentlich, wenn sie damals mit ihrer ersten großen Liebe zusammengeblieben wäre?…Tja, damals… Was ist denn eigentlich heute aus ihm geworden? Dank Social Media lässt sich das ja ganz schnell rausfinden. Ein Treffen wäre doch spannend…
Die Hamburger Sängerin und Schauspielerin Sonja Gründemann stolpert mit Humor und Musik quer durch die Sinnfrage der Frau um die 40 – ein Stepptanz zwischen Erinnerung und knallhartem Alltagswahnsinn.
Am Klavier, frech und ganz Mann: Markus Schell.

Freitag

19. Februar 2021
20.00 Uhr

8 to the Bar

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

`8 to the Bar´
´8 to the Bar´ wurde 1985 in Hamburg als Straßenband gegründet und hat sich seitdem viele Bühnen in Deutschland erobert. Neben dem abwechslungsreichen Repertoire der Gruppe, das aus Rock’n’Roll, Blues und nicht zuletzt gutem Hamburger Boogie Woogie besteht, ist es die Spielfreude und die Leidenschaft der drei Musiker, die das Publikum immer wieder mitreißt.
Claas Vogt ist nicht nur ein ausgezeichneter Sänger und Gitarrist mit lockerem und witzigem Entertainment. Er dürfte vielen auch als die eine Hälfte von ‚Klaus und Klaus‘ bekannt sein, wobei das musikalische Programm von ‚8 to the Bar‘ mehr mit den Straßen des amerikanischen Westens als mit der Nordseeküste zu tun hat. Am Piano ist einmal mehr Günther Brackmann zu hören. Der hervorragende Boogie- und Bluespianist prägt seit Jahrzehnten die Hamburger Musikszene und ist seit 20 Jahren auch mit ‚8 to the Bar‘ unterwegs. Seit 2019 bereichert Arne Wessel, die Band am Kontrabass und mit seinem Backgroundgesang. Neben ungezählten Auftritten im In- und Ausland auf Open Air Bühnen und in vielen Clubs freut sich ‚8 to the Bar‘ auf ihren Auftritt in Bergstedt. Das Publikum darf sich auf einen unterhaltsamen Abend mit neuem Programm der drei großartigen Musiker freuen.

Freitag

19. März 2021
20.00 Uhr

Improtheater mit “Reeplayers & friends”

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: 15,–
Karten unter 604 02 49 oder
www.kultberg.de

Improvisationstheater
„REEPLAYERS & friends“
Ein Jahr ohne “Reeplayers” ist inakzeptabel! Wer die “Reeplayers” bereits bei uns im Haus erlebt hat, weiß: Es wird haarsträubend, urkomisch und spontan! Sie wollen sich von einer dreiköpfigen Expertin die Welt erklären lassen? Sich mit Hilfe von ein paar Menschen auf der Bühne an Ihre erste große Liebe erinnern? Dabei zuschauen, wie ein Krimi in den Musikantenstadl rutscht, sich als Horrorfilm entpuppt und schließlich in eine Operette mündet? Wobei jedes Mal eine Eieruhr eine zentrale Rolle spielt? „Reeplayers & friends“ heißt die Truppe, die mit aus dem Stegreif improvisierten Geschichten und Spielszenen seit Jahren ihr Publikum begeistert. Wenn die SchauspielerInnen in Bergstedt auf die Bühne gehen, ist nichts geplant, kein Text und keine Szene wurden je geprobt. Die Zuschauer bestimmen Orte und Personen, Gefühle und Situationen. Immer unter dem altbekannten Motto: Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel – man weiß nie, was kommt. www.reeplayers.de

Die Appletown Washboard Worms live

Freitag

26. März 2021
20.00 Uhr

Ralf Böcker – Saxophon
Marcus Paquet – Piano

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,–
Karten unter
604 02 49

Let’s boogie on a blue song!
Der Saxophonist Ralf Böcker und der Pianist und Sänger Marcus Paquet gehören zusammen wie Blues und Boogiewoogie – die Musik, die sie lieben. Ihr Spiel strotzt vor Kraft und Leidenschaft, das ofenrohrige Saxophon trifft mit Ralf Böckers unvergleichlichem Riesenton auf den kraftvollen Boogiebass der linken Hand des Pianisten, kaskadenartig erfindet die rechte Hand dazu perlende Blues- Themen und  rollende Boogiefiguren.
Beide Musiker erfinden immer wieder neue Solovariationen und improvisieren dabei nach Lust und Laune, sodass eine Nummer auch mal auf die dreifache Länge wächst und durch mehrere Tonarten wandelt. Dazu röhrt der Bass des Sängers im Stile der uralten Bluesshouter der 1930er-Jahre, als ob er von Whiskey und Zigarren leben würde. Wie diese Stimme entstand ist dem Sänger selbst ein Rätsel, er behauptet, weder zu rauchen noch zu trinken. Beide Blues-Männer blicken auf langjährige Bühnenpräsenz und Konzerterfahrung  zurück, der 41jährige Paquet auf 26 Jahre, beim Saxophonisten kommen locker 45 Jahre zusammen – dennoch sei der jungenhafte Schalk und Charme beider noch immer vorhanden, wie Zuschauer gern erzählen. Let’s boogie on a blue song!

Freitag Outdoor

16. April 2021
17.00-20.00 Uhr

Sprachentreff
im Garten

18. Juni 2021
17.00-20.00 Uhr

Eintritt jeweils: € 3,00

Moin! Hola, que tal? O meu nome è Martha. Je vis à Bergstedt…
Wir öffnen unseren Garten zum Kennenlernen und Plauschen auf Abstand, aber einmal anders. Am Eingang liegen Sticker mit kleinen Flaggen bereit. Jede Flagge steht für eine Sprache. Wenn Sie sich also die italienische Flagge ans Revers heften, dann signalisieren Sie allen anderen: Ich würde mich gerne auf Italienisch unterhalten. Ob Sie gut Italienisch sprechen ist unwichtig, relevant ist, dass Sie Lust hätten es zu versuchen. Leistungsniveaus spielen dabei keine Rolle. Und wenn Ihnen mal eine Vokabel fehlt: So what, notfalls nehmen Sie die deutsche Sprache zur Hilfe. Um die Stimme zu ölen und die Zunge zu lockern, schenken wir Getränke aus. Bekanntlich fällt es leichter auf fremde Menschen zuzugehen, wenn man sich an etwas festhalten kann… auch, wenn es nur ein Glas ist.
Folgende Sprachen stehen zur Auswahl: Englisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Portugiesisch, Spanisch und Plattdeutsch.
Wer dieses neue Format ausprobieren möchte, melde sich bitte bei uns an. Sollte es junge Hunde regnen, entfällt die jeweilige Veranstaltung.

Freitag

23. April 2021
20.00 Uhr

Appeltown Washboard Worms

Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Eintritt: € 18,00
Karten: 604 02 49

Appeltowns: Country-Fiddle-Rock
Was geschieht, wenn ein gestandener Alt-Skiffler auf einen heißblütigen Altrocker trifft? Sie packen ihre verstaubten Gitarren aus, raufen sich musikalisch zusammen, erfinden einen neuen Musikstil und nennen das Ergebnis Skiffle-Rock. Inzwischen gibt es die Appeltown Washboard Worms seit über 30 Jahren und sie werden nicht müde, immer neue Bühnen der Republik zu erobern.
Die „Appeltowns“ spielen schon noch die Stücke von Woody Guthrie, Leadbelly und Lonnie Donegan, aber heben sich in ihrem abwechslungsreichen Programm von anderen Skiffle-Bands deutlich ab. Bei ihnen begleitet die E-Gitarre, die bekanntesten Country-Fetzer des Banjo-Spielers, vorgetragen mit einer Stimme nah an Johnny Cash, hämmert das Boogie-Piano, häufig akrobatisch vierhändig präsentiert und turnt der Bassist zu Bill Haley-Songs auf seinem Kontrabass. Den Kontrabass zupft ein gestandener Hamburger Jazz-Profi, bringt der Band den Swing und bekannte Jazz-Standards. Ein besonderer Höhepunkt im Appeltowns-Programm ist der Geigenvirtuose Helmut Stuarnig, der mit seinen Solostücken wahre Begeisterungsstürme hervorruft. Ihr Programm enthält die bekanntesten Irish-Folk-Songs ebenso wie Country-Hits, fetziger Rock´n´Roll wechselt mit groovenden Boogie-Nummern, aber im Zentrum stehen immer noch die traditionellen Skiffle-Stücke der 50er- und 60er-Jahre, allerdings sehr mitreißend arrangiert.

Freitag Outdoor

01. Mai 2021
11.00-13.00 Uhr

Bluesbones

im Garten des
Stadtteilkulturzentrums
Bergstedt
Eintritt: € 10,00
Karten: 604 02 49

Bluesbones
Die „Bluesbones“ haben im wahrsten Sinne des Wortes Blues in den Knochen. Harald, Christoph, Holger, Werner und Claus spielen sich quer durch die Bluesgeschichte, von klassisch bis modern, von Muddy Waters bis Mr. Slowhand Eric Clapton.
Und so wechseln die „Bluesbones“ gekonnt und schwungvoll zwischen den Stilen von Boogie, Rock über Funk bis Jazz.
Zum musikalischen Frühschoppen reichen wir Grillwurst und kühle Getränke.
Sollte es nieseln, bitte eine kleidsame Mülltüte sowie eine schnuckelige Duschhaube mitbringen.

Samstag Outdoor

1. Mai 2021
14.00-15.30 Uhr

Bergstedt singt

Kostenfrei
Spenden willkommen

Bergstedt singt – Mai-Singen
Unter der musikalischen Leitung von Renate Frommhold begrüßen wir im Rahmen dieser fröhlichen Gesangsveranstaltung den Frühling und es werden bekannte Volkslieder singen. Jung und Alt sind herzlich eingeladen unter freiem Himmel zu singen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. 
Ein Gemeinschaftsprojekt des Heimatringes und des Stadtteilkulturzentrums Bergstedt.
Treffpunkt: Auf der Krokuswiese am Bergstedter Markt.

Freitag Outdoor

21. Mai 2021
19.30 Uhr

Tucholsky  – FRAU ist FRAU

Eintritt: € 12,00
im Garten des
Stadtteilkulturzentrums
Bergstedt
Karten: 604 02 49

Tucholsky  – FRAU ist FRAU
Lottchen heißt sie und ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outet sich 1962 als Geliebte vom Humanisten und Weltbühne-Herausgeber und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben.
Eine von vielen Frauen, mit denen der ruhelose Kurt Tucholsky (1890-1935) sein Glück suchte. Genug Anlass, sich mit dem „Phänomen Tucho“ und dessen wortsicheren Texten, die er den Frauen in den Mund gelegt hat, zu befassen.Die Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell zieht in diesem Programm alle Register ihres komödiantisch-ausdrucksstarken Spiels. Begleitet vom Meister am Bajan – Knopfakkordeon – Jurij Kandelja, entwirft sie ein zeitloses Bild der Geschlechter und ihrem Spiel untereinander. Sollte es nieseln, bitte eine kleidsame Mülltüte sowie eine schnuckelige Duschhaube mitbringen.

Freitag

28. Mai 2021
20.00 Uhr

Liederjan
Ernsthaft locker bleiben

Eintritt: € 18,–
Stadtteilschule Bergstedt
Volksdorfer Damm 218
Karten unter
604 02 49

Liederjan – “Ernsthaft locker bleiben”
Cool und locker wollen heute viele sein. Aber wie funktioniert das? Einfach so rumlockern geht doch nun gar nicht. Wo sind wir denn? Da müssen ernsthafte Fachleute her: Liederjan.
Mit lockerer Hand, aber ernsthaft nehmen Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor Alltagserscheinungen und sich selbst auf die Schippe; mit ihrer hauseigenen Mischung aus Chanson, Folk, Kabarett und gehobenem Blödsinn.
Für diese lockere Mischung erhielten die Liederjans schon vor vielen Jahren den “Deutschen Kleinkunst Preis”. Ernsthaft!
Im aktuellen Programm singen sie von den großen Problemen unserer Zeit:
Wie bringt man die Urne mit Onkel Torstens Asche nach Amsterdam, was lehren uns philosophische Betrachtungen von Kalenderblättern, Freud und Leid des Lebens in der Gruppe, eine Expedition mit Helene in den Harz (hurz!), und ernsthaftes Lockerbleiben unter verschärften gymnastischen Bedingungen. Für alle Fälle wird auch ein Trostlied für stürmische Zeiten bereitgehalten.
Dazu bedient sich Liederjan locker aus einem (fast) unerschöpflichen Fundus von Instrumenten von der Tuba bis zur Singenden Säge. Aber sie können auch a capella!

Samstag Outdoor

5. Juni 2021
17.00-21.00 Uhr

Grillen & Chillen
im Garten

Eintritt: € 3,00

Chillen & Grillen
Covid-19 macht es uns nicht leicht, Menschen zu treffen und kennenzulernen. Deshalb öffnen wir unseren Garten, werfen den Grill an, stellen die Getränke kalt, lassen leise Chillout-Musik im Hintergrund laufen und bitten zum come together. Klemmen Sie die beste Freundin unter den Arm, greifen Sie sich den/die EhepartnerIn und nehmen Sie auf den Bierzeltbänken Platz, suchen Sie sich einen Stehtisch aus oder schnappen Sie sich einen Stuhl und klönen Sie  – auf Abstand – mit Ihrem Gegenüber. Einfach so, weil es gut tut.
Wer beim Chillen & Grillen dabei sein möchte, melde sich bitte bei uns an. Wer so um Einlass bittet, läuft Gefahr – je nachdem, wie die Beschränkungen im täglichen Leben aussehen sollten – nicht eingelassen zu werden. Sollte es junge Hunde regnen, entfällt die Veranstaltung.

Sonntag Outdoor

13. Juni
11.00-13.00 Uhr

Frühschoppen
Unter ärztlicher Aufsicht

im Garten des
Stadtteilkulturzentrums
Bergstedt
Eintritt gegen Spende

„Unter ärztlicher Aufsicht“: von den 60er-Jahren bis heute
„Unter ärztlicher Aufsicht“ ist eine Coverband, die seit 20 Jahren auf diversen Auftritten ihr Können gezeigt hat. Die sehr authentischen Auftritte sowie die im eigenen Stil vorgetragen Stücke prägen die Band. Das Repertoire der Band reicht von Musikstücken, die aus den 60er-Jahren stammen, bis hin zu aktuellen Songs der heutigen Zeit. Das Genre umfasst die Stile R’n’B, Soul und Punk. Für die Musiker ist es wichtig, dass sich bei ihren Auftritten das Publikum mitreißen lässt – und das gelingt „Unter ärztlicher Aufsicht“ immer! „Je begeisterter das Publikum, umso besser sind wir“, so Wolfgang Kuck, der Sänger der Band.
Zum musikalischen Frühschoppen reichen wir Grillwurst und kühle Getränke. Sollte es nieseln, bitte eine kleidsame Mülltüte sowie eine schnuckelige Duschhaube mitbringen.