040 604 02 49 info@kultberg.de

CORONA TESTZENTRUM IM HAUS

Ab sofort können die BürgerInnen im Corona Testzentrum im Stadtteilkulturzentrum Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203 einen kostenlosen SARS-CoV2 Schnelltest durchführen lassen. Die Termine hierfür werden online unter

https://schnelltest-hamburg.de

vergeben. Einfach das Testzentrum Bergstedt anklicken, Datum und Uhrzeit auswählen und mit dem generierten QR-Code sowie Personalausweis vorstellig werden. Das Corona Testzentrum ist montags-freitags von 8.00-13.00 Uhr und von 14.00-19.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 9.30-15.30 Uhr geöffnet.

Organisatorin des Testzentrums ist die „Schnelltest Service Hamburg“ der Agentur Upsolut Sports GmbH, welche hamburgweit bereits einige Testzentren unterhält.

Liebe Freundinnen und Freunde des Stadtteilkulturzentrums Bergstedt!

Sie sind HamburgerInnen wie ich und deshalb kann ich mit Ihnen „Butter bei die Fische“ reden: Ich bin muksch! Ja, ich bin beleidigt, mürrisch, übellaunig und eingeschnappt, weil sich das Virus so gar nicht kulturkonform verhält. Die Zahlen schnellen in die Höhe, die Krankenhäuser bereiten sich auf „Worst-Case-Szenarien“ vor, Hamburg reagiert mit Ausgangssperren und wir erleben am Telefon sowie in 1:1-Begegnungen, dass Menschen mit der geballten Faust in der Tasche resignieren. Ein neues Wort breitet sich aus: mütend – eine Wortschöpfung aus müde und wütend. Die Situation schlägt mit Macht auf das Gemüt.

Unsere heutigen Nachrichten sind wahrlich auch kein Grund zur Freude, denn neben den Konzerten, den Kindertheatern, den Kursen und Workshops sind selbst Outdoor-Formate mit Maske und Abstand wie die geplante Kräuterwanderung mit Lachyoga, der Flohmarkt – neuer Termin 6. Juni – , der Stadtrundgang und der Sprachentreff im Garten im April zwingend untersagt. Wir können uns jetzt die Köpfe heiß reden und diskutieren, ob Verbote dieser Art nachvollziehbar und verhältnismäßig sind, aber das ändert rein gar nichts! Wir handeln uns damit höchstens graue Haare ein. Und ich persönlich habe schon reichlich…

Einige Angebote, die wir ausfallen lassen mussten, konnten wir verlegen, deshalb bitte regelmäßig an diesem Ort zu schauen, was geht.

Lassen Sie bitte den Kopf nicht hängen und locken Sie stattdessen Ihre mentale Stärke aus der Reserve, damit das Virus keine Chance bekommt Sie „umzuhauen“!

Und wir halten es mit Paulchen Panther: „Heute ist nicht alle Tage, wir komm‘ wieder, keine Frage!“

Ihre
Britta Springer & Asja Schmolt

Willkommen im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt e.V.

Sie wollen Italienisch lernen? Auf geht’s! Sie möchten das neue Smartphone bedienen können? Lernen Sie bei uns! Wieder mal zu den Songs der 90er-Jahre tanzen? Klar doch! Lachen bis die Tränen kommen? Probieren Sie Lachyoga! Ein Instrument beherrschen? Suchen Sie sich eines aus! Einmal Abi Wallenstein live auf großer Bühne erleben? Da haben wir die wunderbare integrative Kooperation mit dem Senator-Neumann-Haus – BHH Sozialkontor unter dem Namen “grenzenlos”.

Klicken Sie sich durch unser Angebot und Sie werden für sich und Ihre Kinder Kurse, Workshops, Veranstaltungen und vieles mehr entdecken.  Drei hauptamtliche TeilzeitmitarbeiterInnen sowie über 50 Honorarkräfte und ehrenamtliche MitarbeiterInnen legen Ihnen ein abwechslungsreiches Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot zu Füßen.

Seit 14 Jahren ist das Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt e.V. im denkmalgeschützten ehemaligen Bergstedter Armenhaus beheimatet – einem prägnanten Rotklinkerbau mit mildtätiger Historie. Mildtätig im Sinne des 19. Jahrhunderts ist das Stadtteilkulturzentrum inmitten des grünen Bergstedts nicht mehr, doch verstehen wir unsere Stadtteilkulturarbeit bis heute als eine Tätigkeit zum Wohle der BürgerInnen Bergstedts, der BürgerInnen in den Walddörfern und im Alstertal. Alle Menschen – egal welchen Alters – sollen ein Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot finden, das es ihnen erlaubt, sich auszuprobieren, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben, sich neue Kenntnisse anzueignen oder auch sich einfach unterhalten zu lassen – so sahen es die Vereinsgründer 1973 und an diesem Anspruch messen wir uns bis heute. In einer Stadt wie Hamburg liegt die Messlatte hoch, denn diese Stadt verfügt zweifellos über ein fast unendliches Angebot, aber wir nehmen die Herausforderung an, um den Menschen vor Ort eine kulturell-kreative Heimat zu bieten.

Begegnungsstätte Bergstedt
Der Saal der Begegnungsstätte Bergstedt