040 604 02 49 info@kultberg.de

Januar

Mittwoch

24. Januar 18
19.30 Uhr


Suenos el Ninos
“Müllbergkinder”

Eintritt frei
Spenden willkommen

+++ Jürgen Steidinger kann aus politischen Gründen nur über die Panama-Route fliegen. Diese ist bis zum 25. Januar restlos ausgebucht. Z.Z. sitzt er in Nicaragua fest. Die Veranstaltung wird nachgeholt – Termin wird zeitnah bekanntgegeben! +++

Kinderträume e.V. „Sueños del Niños“ – Die Müllbergkinder von León – Der Kinderarzt Jürgen Steidinger engagiert sich seit 25 Jahren für Kinder in Hamburgs Partnerstadt León, die wiederverwertbaren Müll sammeln, um sich und ihren Familien ein Auskommen zu sichern. Doch mit Sicherung hat das nichts zu tun, eher damit, nicht verhungern zu müssen. Jürgen Steidinger kennt die Lebensverhältnisse in León wie kaum ein anderer, er hat dort 25 Jahre gelebt und gearbeitet und einen Verein vor Ort gegründet, der Kindern Bildung und Nahrung bietet, damit sie eine Chance erhalten, dem Müllberg (El Fortín) dauerhaft zu entfliehen. Dr. Jürgen Steidinger und Heidrun Bauer werden bildgestützt von den Erfolgen, aber auch den Misserfolgen berichten und hoffen auf Mitstreiter, denen das Wohl der Kinder “auf der anderen Seite der Welt” auch am Herzen liegt.

Februar

Mittwoch

14. Februar
19.00 Uhr

Säkulares Forum Hamburg

Dr. Helmut Stubbe da Luz

Eintritt frei

Wird das „Säkulare Forum Hamburg“ eine Konkurrenz für die Religionsgemeinschaften? Über 50% der HamburgerInnen sind religions– bzw. konfessionslos. Haben diese Menschen nicht auch im weitesten Sinne „weltanschauliche“ Bedürfnisse, Interessen, Ausrichtungen?

Wie können diese Menschen organisiert und repräsentiert werden? Wird das „Säkulare Forum“ eines Tages eine Körperschaft öffentlichen Rechts und lässt seine Mitgliedsbeiträge – wie die Kirchensteuer – als Weltanschauungsgemeinschaft-Steuer vom Staat einziehen? Diskutieren Sie im Rahmen von “Bergstedts Bunten Begegnungen” mit im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt in der Bergstedter Chaussee 203.

Mittwoch

21. Februar 18
19.30 Uhr

“pigs for kids e.V.”
Eintritt frei
Spenden willkommen

„pigs for kids e.V.“ – „pigs for kids e.V.“ unterstützt ugandische Aidswaisenkinder, damit sie eine gute Ausbildung erhalten. Ulrike und Peter Pirke gründeten den Verein 2012 in Kooperation mit dem afrikanischen Partner Father Leonard Mukwaya. Er ist Pfarrer in Mbiriizi und der „Father in Charge of Schools“ und damit Entscheidungsträger für 14 ortsansässige Schulen. „pigs for kids“ unterstützt Aidswaisen mit Schulgeldzahlungen, Lernmitteln, Schuluniformen, Essen etc. und beteiligt sich an der Verbesserung der Schulausstattung. Der Verein vermittelt individuelle Patenschaften zu Aidswaisen und fördert landwirtschaftliche Kleinbetriebe. Von Spendengeldern werden Zuchtschweine gekauft und aufgezogen. Der Erlös aus dem Ferkelverkauf wird in die Bildung der Aidswaisen investiert. Die Schweine geben so ugandischen Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft.

Mittwoch

28. Februar
19.30 Uhr

Zukunft selbst gestalten
Testament & Co

Eintritt: 5,–

Richtig Vorsorgen – Wer die Zukunft für die Zeit gestalten will, wenn er nicht mehr lebt oder nicht mehr handlungsfähig ist, muss sich rechtzeitig Gedanken über seine Wünsche und Vorstellungen machen. Gesetz und Recht lassen viele Möglichkeiten der Gestaltung zu. Unsicherheit und Streitigkeiten können nur vermieden werden, wenn rechtlich klare und eindeutige Bestimmungen vorliegen. Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Belser – Fachanwalt  für Erb- und Steuerrecht – informiert über Testamente, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen und beantwortet alle offenen Fragen im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt in der Bergstedter Chaussee 203. Mehr über Dr. Belser unter www.ra-belser.de.

März

Mittwoch

21. März 18

19.30 Uhr

Stauden im Garten

Eintritt frei

Spenden willkommen

Es wird durchgeblüht … mit Stauden im Garten – Mit einer geschickten und standortgerechten Auswahl von Stauden kann es in Kombination mit Zwiebelpflanzen und Gehölzen das ganze Jahr im Garten blühen. Egal, ob kleines Eckchen oder große Rabatte, in der Sonne oder im Schatten, das Ehepaar Renneberg – Jan Renneberg ist Hamburger Regionalleiter der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. – möchte Gartenbesitzern zeigen, wie man mit Stauden dauerhaft gestalten kann und sich der Pflegeaufwand dabei in Grenzen hält. So dass nicht nur der Mensch seine Freude daran hat, sondern auch Insekten und Vögel. In diesem Sinne: raus mit den Koniferen und rein ins Beet mit Sonnenhut & Co.

Mittwoch

28. März 18
19.30 Uhr
Afghanistan Schulen e.V.
Eintritt frei
Spenden willkommen

Afghanistan-Schulen e.V. – Ein Abend über die Arbeit des Vereins Afghanistan-Schulen, der sich dem Schulbau und schulischer Bildung verschrieben hat. Der Verein begrenzt seinen Wirkungskreis auf eine dörfliche Region im Nordosten Afghanistans und auf Projekte in Mazar i Sharif. Innerhalb der Region, in der der Verein seit 30 Jahren tätig ist, sind aus dem Schulbau zahlreiche Projekte hervorgegangen: zunächst schulische Bildung, daraus gewachsen der Kindergartenbereich und die berufliche Ausbildung, schließlich die Aus- und Fortbildung von Lehrern und der Einsatz für die Anliegen von Frauen. Friedrich Dahlhaus wird von dieser Arbeit erzählen.

April

Mittwoch

4. April 18

19.30 Uhr

Nichtraucher dank

Hypnose

Eintritt frei

Spenden willkommen

Nichtraucher dank Hypnose – Es gibt so viele Möglichkeiten, sich das Rauchen abzugewöhnen, und viele haben es auch versucht. Die meisten rauchen wieder. Es gibt da die Angst der Gewichtszunahme, wenn das Rauchen eingestellt wird – als wenn es keine schlanken Nichtraucher gäbe. Rauchen ist gesellig – als wären alle Nichtraucher einsame Eigenbrötler. Ist Rauchen eigentlich eine Sucht oder nur eine kognitive Angewohnheit? Und wenn es eine Sucht im herkömmlichen Sinne ist, warum braucht man dann im Schlaf keine Zigarette? Wenn auch Sie Lust und Interesse haben, einige Fragen zu besprechen und beantwortet zu bekommen, dann könnte dieser Abend eine Bereicherung für Sie werden.
Carsten Westphal, selbst nach 25 Jahren aktiven Rauchens durch Hypnose davon befreit, wird aus seiner Praxis berichten und Erfah- rungen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse mit den ZuhörerInnen teilen.

Mittwoch

11. April

19.30 Uhr

Bestattungsvielfalt

Eintritt: € 5,–

Bestattungsvielfalt – wie kann ich Abschied nehmen in der heutigen Zeit? Unsere Gesellschaft ist im Wandel, so auch die Bestattungskultur – doch eines bleibt: der Wunsch nach einem würdigen und guten Abschied. Wie kann dieser gestaltet werden, so dass er für die Angehörigen heilsam und für die Verstorbenen angemessen ist?

An diesem Abend informiert die Bestatterin Annegret Rumöller von memento mori über die verschiedenen Möglichkeiten der Abschiednahme und Bestattung. Bringen Sie gerne Ihre Fragen mit. www.bestatterinnen.de

Donnerstag

12. April 18
19.30 Uhr
Wege aus der Brüllfalle
Gebühr: € 10,–

Ulrike Schmütsch

Moderierter Film und Gespräch: Wege aus der Brüllfalle! Häufig verstehen wir etwas besser, wenn wir es sehen! Gut gemachte Filme zeigen uns an Beispielen, wie wir uns selbst in Alltagssituationen verhalten. Wir erkennen uns wieder und das berührt uns oft mehr als theoretische Abhandlungen. Manchmal platzt uns einfach die Hutschnur! Wir verlieren die Nerven und mit unserer Ruhe und Gelassenheit ist es vorbei. Dann werden wir laut und lauter und unter Umständen eskaliert die Situation. Wie es trotz Frust und Enttäuschung weiter gehen kann, wird in diesem Filmvortrag an vielen Beispielen gezeigt.
Eine Anmeldung unter 040 6040249 ist erforderlich.

Mittwoch

18. April 18
19.30 Uhr
Edget Baandnet für
Kinder in Äthiopien
Eintritt frei
Spenden willkommen

Live, Love & Learn – Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Äthiopien – Der Wellingsbüttler Verein Edget Baandnet arbeitet seit zehn Jahren im Süden Äthiopiens. Gundi Brendes und ihr Ehemann Jörn Bernhardt lebten von 2005 bis 2008 in Äthiopien. Jörn arbeitete dort als Berater in der Entwicklungsarbeit. Gundi baute 2006 den Kontakt zur „Edget Baandnet Grundschule“ auf, organisierte dort Schulspeisungen für bedürftige SchülerInnen und gründete 2007 das Waisenhaus LIVE LOVE and LEARN mit 16 Halb- und Vollwaisen. 2007 wurde der gemeinnützige Verein „Edget Baandnet Children Center e.V.“ in Hamburg gegründet. Seit 2008 besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner „Center of Concern“ in Awassa.
Edget schiebt Projekte an und zahlt, wo andere Finanzierungsquellen fehlen. Edget ist überschaubar klein und konzentriert sich auf die Schlüsselprojekte Stipendien und Kinderhaus, realisiert zudem vereinzelt Bauprojekte. www.liveloveandlearn.org

Montag

23. April 18
11.00 Uhr

Rundgang um die Alster

Gebühr: € 9,–
Mitglieder € 8,–

Brigitte Derlien
B 483

Rundgang um die Alster – Hamburgs größter Glücksfall ist eigentlich einer „Panne“ zu verdanken! Bei dem Versuch durch den Bau eines Staudamms mehr Wasser auf die Mühle am Reesendamm zu lenken, verursachten die Ingenieure eine Riesenüberschwemmung. Der so entstandene Stausee wurde im Laufe der Jahrhunderte zu einem Herzstück unserer wunderbaren Hansestadt. Beim Rundgang um die Binnenalster wird Brigitte Derlien viele interessante Fakten und Geschichten zur Alster, dem Jungfernstieg und den umliegenden – z.T. imposanten – Gebäuden zu berichten wissen.

Treffpunkt ist der Anleger der Alsterdampfer am Jungfernstieg. Dauer des Rundgangs ca. 2,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt! Eine Anmeldung unter 040 6040249 oder info@kultberg.de ist zwingend erforderlich.

Mai

Mittwoch

16. Mai 18
19.30 Uhr
Erben und Vererben

Eintritt: 5,-

Erben und Vererben – Wann sollte man einen Erbschaft ausschlagen? Wozu benötigt man zwingend einen Erbschein? Wie verfasst man ein Testament? Welche Rolle spielt die Erbschaftssteuer? Wie kann man Pflichtteilsansprüche ausschließen? Und macht es Sinn, das Haus noch zu Lebzeiten auf die Kinder zu übertragen? Diese und andere Fragen beantworten Ingolf Schulz – Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Erbrecht – und Rechtsanwältin Janne Seelig – Fachanwältin für Erbrecht – in ihrem Vortrag im Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt. Anmeldungen unter 040 6040249 oder einfach vorbeikommen! Mehr über die Fachanwälte unter www.rathausplatz25.de

Mittwoch

23. Mai 18
19.30 Uhr
“Viva con Agua e.V”
für sauberes Wasser
Eintritt frei
Spenden willkommen

„Viva con Agua e.V.“ – Wer den 1. FC St. Pauli kennt, der kennt „Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.“ Der gemeinnützige Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser und angemessener Sanitärversorgung haben, wurde durch den ehemaligen St.-Pauli-Spieler Benjamin Adrion im Jahre 2006 gegründet. VcA fördert erfolgreich Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland und verbreitet dabei jede Menge Lebensfreude. „Wir sind der festen Überzeugung, dass sich auch ernste Themen dieser Welt mit Freude angehen lassen“, so der Referent des Abends Michael Pfeffer.

Samstag

26. Mai 18
16.00–17.30 Uhr

Märchen im Grünen

Gebühr: € 10,–
Mitglieder € 9,–
Elita Carstens
B 484

Märchen im Grünen – Märchen sind Erzählungen von wundersamen Begebenheiten und Begegnungen. Im Märchen können Fauna und Flora sprechen, Fabelwesen wie Drachen, Einhörner oder Feen bedrohen oder leiten die Geschicke von armen Mägden wie großen Königen. Und nicht selten transportieren Märchen die gesellschaftlichen Strömungen ihrer Zeit. Die Flora spielt in Märchen häufig eine Rolle. Die Dornenhecke, die das Dornröschen während des 100-jährigen Schlafes umschließt und schützt, wie auch Bohnen, die in den Himmel wachsen. Bäume stehen in Märchen häufig für das Leben selbst: das Wachsen, Blühen, Reifen, Früchtetragen und letztendlich das Welken und Vergehen.

Die ausgebildete Märchenerzählerin und -therapeutin Elita Carstens wird passend zum Frühling Märchen für Erwachsene unter freiem Himmel erzählen. Treffpunkt ist vor dem „Gasthaus Quellental“.  Eine Anmeldung unter 040 6040249 oder info@kultberg.de ist zwingend erforderlich.

Juni

Mittwoch

6. Juni 18

19.30 Uhr

Wie backe ich mir einen Mann?

Eintritt frei

Spenden willkommen

Wie backe ich mir einen Mann? Leben Sie allein und haben Sehnsucht? Suchen Sie auch schon länger den EINEN, doch er will sich einfach nicht zeigen? Es ist ein Kreuz, da denkt Frau, ihren „Mr. Right“ gefunden zu haben, und dann kommen plötzlich Charaktereigenschaften zum Vorschein, die wirklich alles andere als fein sind. Anja Westphal wird berichten, wie es funktionieren kann, den einmaligen, einzigartigen und genau RICHTIGEN Mann in das eigene Leben zu ziehen. Sich den Mann backen, der absolut und zu 100 % passt. Sie selbst wurde mit diesen Methoden zu einer glücklichen Frau. Und wenn Sie eine Frau suchen? Na, dann kommen Sie eben auch vorbei, wäre doch gelacht, wenn das ein Hindernis sein sollte.